Akangatide brushes

Akangatide Brushes – natural & handmade


Will Callhoun - Christian Bourdon - Paco Sery - Dom Famularo und Jim Chapin sind die Namensgeber und "Väter" der erhältlichen Modelle. Akangatide Brushes sind aus speziellen äusserst robusten Buschhölzern aus Kamerun und bieten ein einmaliges Spielgefühl für spezielle Klangergebnisse. Unterschiedliche Materialstärken und differierende Herstellungsverfahren ergeben diese verschiedenen handgemachten Besen. Die ungewohnte Flexibilität der Akangatide Brushes eröffnen dem Drummer und Percussionisten unzählige neue Anwendungsmöglichkeiten und eine riesige Palette neuer Sounds auf Drumsets, Cajons und anderen Trommeln und Anwendungsbereiche.


Akangatide Brushes were invented by Christian Bourdon. They are the result of his imagination because  he could not purchase instruments, sticks and tools. He has found a very good material which could be used to play from soft to strong. In 1975 he began to produce his real natural wood brushes handycrafted also for other drummers like Will Callhoun - Christian Bourdon - Dom Famularo und Jim Chapin.


Made in France ‐ Trademark Cameroon 1975 ‐ Copyright Chicago III 1994.





WILL CALHOUN

 


Dom Famularo

it is wonderful to see mother nature has entered the percussion industrie with Akangatide brushes ‐ natural and down to earth ‐ excellent


Jim Chapin

beautyfull, delicate, expressiv brushsound in the Bourdon family

 

Chris Bourdon

 

do you know alle these three smiling faces?

 

TESTBERICHT STICKS VON TOM SCHÄFER


AKANGATIDE

NATURAL WOOD BRUSHES - getestet von tom schäfer für Sticks


Neben der Vielzahl der erhältlichen Wire- (Draht-) Nylon-Brushes nehmen die Akangatide „Ethno“ Natural Wood Brushes eine absolute Sonderrolle ein. Die handgefertigten „Besen“ erinnern ein bisschen an Knecht Ruprechts Equipment, was der Intention in professioneller Hinsicht und Praxis- bezogenheit aber keinerlei Abbruch tut. Denn die von Christian Bourdon erfundenen Sticks bieten eine echte Alternative in Sachen Optik, Feel und Sound-Gestaltung.
So präsentieren sich dem Auge nicht nur mit Farbstrukturen interessant designte Griffteile, auch die Art der Brushes zeigt einmal ganz neue Facetten. Anstelle industriegefertigter „Besenteile“ greift man hier auf reine Naturprodukte zurück, die mit langgewachsenen, verholzten Gras- und / oder Strauchstängeln deutlich unterschiedliche Qualitäten in Richtung Klangerzeugung aufweisen und dabei auf solch schillernde Namen wie Nguima, Lendi, Nzambo oder Kuandy hören. Die in der Soertierung zwischen gräsern-fein und holzig-borstig recht unterschiedlichen Brushes sorgen für die verschiedenartigsten Sounds auf Toms, Cymbals oder auch Naturtrommeln.

Ueber den Vertrieb der DDRUM AG sind fünf Modelle erhältlich, die in der Tat ihre besonderen Qualitäten durch die Signature-Formate definieren: Will Calhoun, Jim Chapin, Dom Famularo, Paco Sery und Christian Bourdon selbst haben ihre Handschrift insofern hinterlassen, als dass die Modelle verschiedene Längen, Dicken und Arten der Brushes-Bestückung aufweisen. Kräftigster Vertreter ist das „Will Calhoun“ Rock-Modell mit 40 cm Länge und etwa 18 mm Durchmesser. Die gebündelten und mittelfeinen (etwa 1,5 mm) Holzstängel werden durch verschiebbare Gummi-ringe in Rod-ähnlicher, runder Formation gehalten. Wesentlich feiner und auch leichter ist das Jazzrock-Modell „Dom Famularo“ mit feineren verholzten Gräsern. Die Versionen „Paco Sery“ - Afrojazz sowie „Christian Bourdon“ - All-Style zeigen mit borstigen Hölzern eine etwas gröbere Struktur, bei insgesamt sehr leichten und ausgewogenen Brushes. Auch das „Jim Chapin“ Jazz- Modell zeigt feine Brushes, die allerdings nicht rund gebündelt sind, sondern mit Hilfe einer Gummimanschette zu einem flachen Fächer geformt werden.

Grundsätzlich bieten die Akangatide Brushes eine gute Handarbeit, wobei die mit bedruckten Tüchern umwickelten Handgriffe sehr angenehm weich und schweißabsorbierend in der Hand liegen. Je nach Modell können so schöne filigrane Sounds auf Cymbals und Toms erzeugt werden, und auch das Spielgefühl dieser leichten Natur-Brushes leistet einen guten Beitrag zum Wohl-befinden. Natürlich sind diese Natur-Formate empfindlicher als Nylon-Brushes, und so manche Gräser werden bei all zu grober Handhabung auch brechen. Das muss man einkalkulieren, wenn man einen Naturbesen spielen möchte, der sich grundsätzlich von anderen Formaten abhebt und dafür eine gewisse unikate Note mitbringt. Auf jeden Fall sind sie ihren Preis wert und machen tolle perkussive Sounds!








1 – 20 von 152 Produkten werden angezeigt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 8